Zu stark verschlüsselt

Russland sperrt Telegram

Die Whatsapp-Alternative Telegram verwehrt russischen Geheimdiensten den Zugriff auf die Chats seiner Nutzer. Weil das gegen das Gesetz verstößt, verbietet nun ein russisches Gericht den Messengerdienst.

Dem Whatsapp-Konkurrenten Telegram droht in Russland das Aus. Ein russisches Gericht ordnete an, den Zugriff zu den Diensten des Whatsapp-Konkurrenten zu sperren, wie mehrere russische Nachrichtenagenturen meldeten. Die Entscheidung fiel eine Woche nachdem die staatliche Kommunikationsaufsicht Klage gegen den Dienst eingereicht hatte. Hintergrund ist, dass sich Telegram weigert, den russischen Geheimdiensten Zugriff auf Nutzernachrichten zu erlauben.

Kreml-Sprecher Dimitri Peskow begründete das Vorgehen damit, dass sich Telegram nicht an die russischen Gesetze hält. Gemäß der Anti-Terror-Gesetze von 2016 müssen seit Jahresbeginn alle Daten russischer Telekommunikationsnutzer gespeichert werden. Unternehmen müssen dem russischen Inlandsgeheimdienst FSB bei Bedarf Daten über die Interaktionen ihrer Nutzer zur Verfügung stellen.

Telegram hat weltweit über mehr als 200 Millionen Mitglieder – darunter auch viele Personen von russischen Behörden. Die App erlaubt es Nutzern, über verschlüsselte Nachrichten miteinander zu kommunizieren, die nicht von Drittparteien gelesen werden können.

Telegram-Gründer Pawel Durow, der auch den in Russland sehr beliebten Facebook-Rivalen VKontakte aufgebaut hat, betont seit Jahren, nicht mit dem russischen Staat kooperieren zu wollen. Mitte Oktober hatte die russische Justiz Telegram zu einer Geldstrafe in Höhe von 800.000 Rubel (18.000 Euro) verurteilt, weil das Unternehmen nicht mit dem FSB zusammengearbeitet hatte. Durow, der sein Heimatland bereits 2014 wegen Streitigkeiten mit den Behörden verlassen hatte, kritisierte bereits seinerzeit die Gerichtsentscheidung als Verstoß gegen die russische Verfassung.

 

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.